von der TatortKunst Galerie vertretene KünstlerInnen

Vooria Aria

 

geb. 1979, Sanandaj, Iran
2004-2010 Studium der Bildhauerei
bei Gerda Fassel und Erwin Wurm
an der Universität für AngewandteKunst Wien

 

“Die Auseinandersetzung mit verschiedenen, oft sehr gegensätzlichen Materialien und Medien, die in unseren Gesellschaften assoziativ unterschiedliche Bedeutungen haben, steht im Mittelpunkt meiner Arbeit.
Die Hauptintention liegt dabei in der spielerischen Transformation und Übertragung der ursprünglichen Stofflichkeit in eine andere Form.
Für mich ist die Bearbeitung dieser Materialien eine Art Interpolation eines gewachsenen Objekts und dadurch eine Erweiterung meines ästhetischen Gedankenguts.”

 

 

Ausstellungen:
2014-TatortKunst Galerie, Graz
2012-Porgy&Bess, Lost & Found, Wien
2010- Universität für angewandte Kunst, Wien
2008-Forum für experimentelle Architektur, Museumsquartier, Wien
Honart Festival, Universität für Musik und darstellende Kunst, Wien
Gerda Fassel & Students, Kleine Galerie, Wien
Agora Symposiumsausstellung, Donaukanal, Wien
2007- Akt-Studie, Haus Döbling, Wien
GENDER ART LABORATORY, Bulgarischen Kulturinstituts Haus
Wittgenstein, Wien
2005-GROUP INSIDE OUT PROJEKT, Semper Depot, Wien
ARTverwandt, St. Peter an der Speer, Wiener Neustadt

 

http://vooriaaria.net/

doRis


doRis…die Grazer Künstlerin beschäftigte sich schon in früher Jugend mit der Malerei.

Inspiriert durch Kunstausstellungs-Besuchen, versuchte sie sich in vielen Techniken, begonnen mit Aquarell, über Öl,…

Im Jahr 2005 entdeckte sie die Liebe zur Fotografie, vor allem das Festhalten von Eindrücken.

„ Malerei trifft auf Fotografie und verschmelzen ununterscheidbar „ der eigene Stil war geboren.

Kamera oder Handy, sofort werden visuelle Eindrücke festgehalten. Vorwiegend steht der Mensch als Inspirationsquelle, aber zunehmend gesellen sich auch andere schöne Dinge des Lebens dazu.

Als Malerin Autodidakt arbeitet die Künstlerin in Graz. Ihre Ausstellungsaktivität begann im Jahr 1999 mit Ausstellungen im In- und Ausland. Durch die damalige Künstlerbund-Mitgliedschaft führte es die Künstlerin unter anderem nach Moskau, Venedig…

mixedmedia… nennt sich die Technik. Der Untergrund wechselt von Leinwand, Holz und Papier.

Das Einbringen verschiedener Malmittel gibt die Spannung. Weiteres sieht man immer wieder die Leidenschaft zum Aquarell, Wasser das seinen Weg sucht und gerne für Überraschungen sorgt.

Dort sind auch die Wurzeln ihrer künstlerischen Tätigkeit zu finden.

Das Mischen der Farben ist eine große aber schöne Herausforderung , bedankt sich mit dem Entstehen von immer wieder neuen und wunderschönen Farben.

Derzeit befindet sich die Künstlerin in Ausbildung zur Kunsttherapeutin.

Das große Interesse an Psychologie bindet sich in die Malerei ein.

Einfach schön…

 

Auszug aus Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen

Hypo Landesbank Steiermark, Graz

Künstlerbundgalerie, Graz

BEWO Wohnbau GmbH, Graz

Künstlerhaus, Graz

Eröffnung des Kulturjahres 2003,Graz

Sehmeile, Graz

Central House of Artists, Moskau

Galerie Zaccaria, Venedig

Merkur Versicherung, Graz

Golfclub Thalersee, Thal bei Graz

Minihotel Graz, Graz

Tatortkunst Galerie, Graz

Martin J. Eder

 

VITA
*1980 in Bregenz
1999 Matura am BG Blumenstr. Bregenz
1999 – 2000 Soziologie- u. Kunstgeschichtestudium an der Universität Wien
2000 – 2006 Studium Medienübergreifende Kunst, Klasse Bernhard Leitner/Universität f. angewandte Kunst Wien
2002 – 2004 Mitglied von »Leuchtathletik« (LED – Forschungsprojekt)
2004 Fred Adlmüller Stipendium
2005 – 2006 Studium Fine Arts und Interactive Multimedia, Willem de Kooning Academy Rotterdam/NL
2006 – 2007 Studium Medienübergreifende Kunst, Klasse Erwin Wurm/Universität f. angewandte Kunst Wien
2007 Diplom Medienübergreifende Kunst
2008 – 2014 Leveldesign bei Bongfish GmbH
2010 Gründung der Künstlerplattform TatortKunst
2010 Gründung von Flamboyant Design
2013 Gründung des Vereins TatortKunst
2013 Gründung der Galerie Mariahilferstraße 24, Graz

lebt und arbeitet in Graz

 

Ausstellungen

2002 »The Essence«, Künstlerhauskino, Wien
2003 »Arbeiten II«, EXPO Seidlgasse 30, Wien
2003 »The Essence«, 20er Haus, Wien
2003 »Lumina«, Heiligenkreuzerhof, Wien
2003 »MAK NITE«, MAK, Wien
2005 »International Festival of Computer Arts«, Maribor/Slovenia
2005 »Beziehungsprobleme«, K2, Wien
2005 »Just Cheese Festival«, Haverlandstraat, Rotterdam/NL
2006 »Heinestrasse«, Heinestrasse 25, Wien
2006 »The Essence«, MAK, Wien
2006 »Sei schnell oder stirb!«, Agitas, Wien
2006 »Video des Monats #19«, Ursula Blickle Videolounge, Kunsthalle Wien
2007 »ABGELEHNT-Festival«, Café Edith, Graz
2007 »Jubiläumsfeier 15 Jahre EIKON«, Museumsquartier, Q21, Wien
2007 »Diplomausstellung«, Universität für angewandte Kunst, Wien
2007 »Vorarlberg@Wien, Aktuelle Positionen«, Kunst.Vorarlberg, Villa Claudia Feldkirch
2008 »Videoabend II «, Galerie Stadtpark, Krems
2010 »International Random Film Festival«, Wiesensteig, Deutschland
2010 »Banale X«, Alte Technik, Graz
2012 »Banale Digitale«, Architekturzeichensäle Graz
2012 »Mur will Meer«, Karlos Roic, Pula / Kroatien
2013 »Licht«, Galerie Mariahilferstraße 24, Graz
2014 »Tanz«, Galerie Mariahilferstraße 24, Graz
2014 »nAkt«, Galerie Mariahilferstraße 24, Graz

2015 »Das Karussell« Papierfabrik, Graz

2015 »Magic Moments« Museum im Rathaus, Gleisdorf

 

www.martinjeder.com

Ana Kolega

 

geb. 1975

lebt und arbeitet in Zagreb

 

http://www.anakolega.com

 

 

Mario Paukovic


geboren 1981 in Kroatien lebt und arbeitet in Graz

Wenn ich nicht male, dann zeichne ich!
Neben Kunst interessiere ich mich persönlich sehr für Geschichte und fühle mich von Landkarten und alles, was mit Geographie im Zusammenhang steht angezogen.
Von Kindheit an, habe ich meine Gedanken und Eindrücke durch Zeichnen und Wandmalerei ausgedrückt, meine ersten Aufträge erhielt ich ab dem 14. Lebensjahr.

Die Karikatur und die Wandmalerei sind meine beiden großen Leidenschaften!
Ich stelle gerne menschliche Verhaltensweisen und Charaktere dar.
Meine Zeichnungen und die Malerei beinhalten sowohl realistische Motive wie auch abstrahierte Formen zur Bestärkung einer Aussage.

Malerei verzaubert alles!
Unwirkliches wird wirklich, Wirkliches kann eine zusätzliche Dimension erhalten.

Gerne tausche ich mich mit Ihnen über Ideen aus und fertige für Sie Entwürfe an!
Farbe schimmert, verändert sich, jeden und alles –
Farbe ist Schwingung und Energie,
Farbe beeinflusst unsere Wahrnehmung und Stimmung.

Farbe als „Logo“
trägt wesentlich zur Profilierung und zu einem Wiedererkennungswert bei –
Und ist in einer grauen Umwelt von steigender Notwendigkeit.
Auch beim Design ist die Farbgebung von weitreichender Bedeutung.

Zum Leben braucht der Mensch die Farbe!
Sie ist ein ebenso wichtiges Element wie das Wasser oder das Feuer.
Möge Ihnen meine Homepage Inspiration sein –
Und ich freue mich auf ihre Reaktionen und Aufträge!

Mario Paukovic

 

Kontakt:
Mobil: 0650 – 38 333 64
Email: email@mariopaukovic.at

Reinhard Schulz

 

geb. am 26.7.1960
lebt und arbeitet in Wien

 

“Im Mittelpunkt meines künstlerischen Ausdrucks steht die Frau. In meinen Arbeiten verschmelzen Gefühle, Vorstellungen, Träume und äußere Realitäten zu einem Gesamteindruck. Das Mysteriöse, Sehnsuchtsvolle, nicht Faßbare ist das, was mich am meisten berührtund inspiriert und sich in surrealen Bildern wiederspiegelt.”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellungen

4. September 1991, Atelier-Galerie 3A, Wien

8. Mai 1993, Gemeinschaftsausstellung mit Edith Sluszanski-Mattes, NÖ

31. Mai 2011, Galerie art-com, 1070 Wien

20. März 2012, Galerie art-com, 1070 Wien

18. Oktober 2012 Merikon Art-Room, 1010 Wien

6.   Juni 2013, Gemeinschaftsausstellung mit Aba, Danner, Ska, Weber-Wien – Weihburggasse 14, 1010 Wien

28. September 2013, Porsche Wien Hietzing, Präsentation des Gemeinschaftsprojektes “Vienna Wildlife meets Art” mit dem Fotografen Karl Leitner

24. Jänner 2014, Lichtraum eins, 1010 Wien

11. April 2014, Tatort Kunst Galerie, 8020 Graz, Gemeinschaftsausstellung “nAKT”

15. April 2014, Die Ausstellung, 1080 Wien, Gemeinschaftsausstellung “Frauen-Körper-Welten”mit Ana Zecevic, Manfred Weber-Wien

 

SONSTIGES

1994, Platz 5, “Promotion of Young Artists” – Toshiba & Digital Imaging

 

Kontakt:

www.schulz-kunst.at
www.facebook.com/schulz.kunst
www.facebook.com/pages/ART-of-Reinhard-Schulz
reinhard.schulz1@chello.at

Roman Träxler

 

Vita
Geboren am 27. Februar 1970 in Pottenbrunn, Niederösterreich, Österreich.
Lebt und arbeitet in Wien.
Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst (bei Prof. Ocmec) in Wien. Studium am Konservatorium der Stadt Wien (bei Prof. Grassmann).
Graphische Ausbildung an der SAE Wien.

 

 

“Für mich zeichnet sich ein gutes Bild dadurch aus, dass der Betrachter ihm noch etwas hinzufügt. Ein bereits ganz ausformuliertes macht für mich keinen Sinn mehr. Deshalb ist es entscheidend, dass man sich als Maler zurücknimmt und irgendwo, also genau da aufhört, wo noch etwas unformuliert bleibt. Genau an dem Punkt kommt der Hang zur Reduzierung ins Spiel. Diese Komponente ist mir bei der Malerei wichtig. Die Dauer der Aufmerksamkeit gegenüber einem Bild beträgt ja nur wenige Sekunden. Deshalb ist es nötig, ein Bild bis auf den Punkt zu reduzieren, wo es noch oder nicht mehr fassbar ist. Denn genau da befragt der Betrachter das Bild.”

 

 

Präsenz
SAMMLUNGEN:
TBA21 (Thyssen-Bornemisza Art Contemporary)

MUSEEN:
Museu de Anadia (Portugal), »Fado scene«

GALERIEN:
Edition Werbach – Wien
Nuno Sacramento Arte Contemporânea – Portugal
FAT-Gallery in Singapur

AUSSTELLUNGEN:
2012 Edition Werbach, Wien, »Everyday People«
2013 Galerie Mariahilferstrasse, Graz, »Schmerz«
2014 Galerie Mariahilferstrasse, Graz, »(N)akt«
2014 Edition Werbach, Wien, »Monaco Hebdo«
2014 Nuno Sacramento Arte Contemporânea, Aveiro, »Monaco Hebdo«
2014 Salpoente, Aveiro, »Monaco Hebdo«
2014 Exposição do Museu de Anadia, Anadia, »Vinho e Fado«

 

Kontakt
rt@fieri.at
www.fieri.at
www.facebook.com/painter2702

Daniel Wimmer


Vita:

2007 – 2014 Erlernen von Techniken des Im und Expressionismus sowie Techniken alter Meister durch lesen von Großteils englischer Fachliteratur und Onlinekursen.
2008 – 2014 Besuch verschiedener Malkurse in Bad Ischl und Reichenhall unter anderen bei Bogdan Pascu, Stefan Nützel und Xenia Hausner
2012 Abschluss der Kunstakademie Mattsee.

Lebt und arbeitet in Salzburg

 

“Natürlich versuche Ich mit meinen Bildern immer die maximale optische Wirkung zu erzielen.
Diese erreiche ich mit Reduktion und den gezielten Einsatz von Kontrasten, außerdem beschäftige ich mich viel mit Komposition und Fläche.
Techniken des Im- und Expressionismus sind in meinen Bildern ebenso vertreten wie altmeisterlicher Realismus und Comic.
Ständige Veränderung und Weiterentwicklung sind sicher ein Markenzeichen meiner Arbeiten.
Ich will meinen Stil nicht finden und hoffe dass er mich nicht findet!!"

Falls Sie Ihre Kunst über TatortKunst verkaufen wollen, kontaktieren Sie uns einfach und unverbindlich unter: office@tatortkunst.at